Termine

Lesungen, Finale, Preisverleihungen

2019

29. November 20.00 Uhr in Potsdam
ameisenküsse – Lyrik, Prosa & Erosa
im Kunstgriff 23

bisweilen kann die liebe tückisch werden, dann fällt sie uns an, ungeplant. ob man w/m/d/türkis ist, jung/mittel/alt/uralt/tot für sie ist das belanglos. die liebe kommt wann sie will. wie eine katz.

Maja Loewe und Jana Franke lesen sich zu.

19. Oktober 2019 / 13.00-14.00 Uhr Frankfurt a.M.

Frankfurter Buchmesse – Buchvorstellung
Rhein Mosel Verlag ( Halle 3.1. G2 )

Ach ja … und am Samstag sind wir Feierabend-Autoren natürlich auch auf der Frankfurter Buchmesse vertreten. Ab 13.00 Uhr gibt es am Stand des Rhein-Mosel-Verlags den Keks zum Buch und das Buch zum Feierabend! 🙃
Halle 3.1. G2

Ulrich Grasnick Lyrikpreis 2019 „Schritte“
27. September 19.00 Uhr in Berlin

Festveranstaltung, Preisverleihung, Lesung der Gewinner und ausgewählter Teilnehmer*innen der nachfolgenden Anthologie „Schritte“
Ich lese meine Gedichte sagst du und jetzt , in denen es um vermeintlichen Liebesbeziehungen geht.

Bildergebnis für ulrich grasnick preis 2019

Pressestimmen

ameisenküsse – Lyrik, Prosa & Erosa

14. September 11.00 Uhr in Hannover DöhrenerKulturLustwandeln

Lesung mit Maja Loewe im Antiquariat Hannover/Döhren für alle Lustwandler.

Lyrik meint Lyryk. Hier der norwegische Einschlag. (Scherz)

Pressestimmen

Dresden.(Politisch). Schreiben.
DER MAULKORB

31. August 17.00 Uhr in Dresden

Meine Wendezeiten,

32 Stunden bis zur Premierenfeier, auf die sie nicht geht.
Fidelio – Inszenierung von Christine Mielitz in der Semperoper Dresden am 7. Oktober 1989 einerseits und der gesellschaftliche Umbruch auf der Straße treffen in der Inszenierung auf Publikum und Sänger. Der Wandel von Diktatur zur Demokratie. Dresden einen Monat vor Maueröffnung November ´89. Ein deutsch/deutsches Großereignis mit Tragweite, eine, an Tatsachen angelehnte Erzählung.

wird erneut publiziert.

Ich lese im Rahmen des Festival Dresden.politisch.gestalten, meine Wendezeiten, das mit der Werkschau und der Veröffentlichung des Sonderheftes DER MAULKORB mit einer öffentlichen Lesung endet..

Erwin-Strittmatter-Literaturpreis „Alltag im Wort“

31. August, 14.00 Uhr in Spremberg

Festveranstaltung, Premierenlesung und Vorstellung der Anthologie „Alltag im Wort“ in der meine Kurzgeschichte Rommérunde publiziert wird.

Pressestimmen  

hier mehr

„Wenn der Tag seine Kleider abstreift … „

22. August, 19.30 Uhr im Galeriecafé Matschke

Ingeborg Brenne-Markner & Jana Franke lesen Lyrisches und Kurzgeschichtliches über das Leben, die Liebe und den Tod

Literatur auf der Parkbank

30. Juni , 14.00 – 18.00 Uhr, Berlin Tiergarten

50 Autoren auf 50 Barkbänken lasen aus ihren Büchern. Der erster Wortgarten Berlins, ein Festival der Vielfalt. 5 Fragen wurden im Vorfeld vom Veranstalter an mich gestellt, u.a. Was ein gutes Buch für mich wäre.
„Wenn es die Wirklichkeit verändert. Wenn die Leser es besitzen müssen, um in Abständen immer wieder Neues herauszulesen.“, sagte ich und meine ich noch immer. An diesem glühendheißem Sommertag in Berlin, las ich meine Kurzgeschichten Zwischen Tür und Angel, Heimatinsel, Gute Luise, LebensZeit und Ameisenküsse ein Gedicht aus dem Handy, … die Wirklichkeit veränderte sich zunehmend.

Pressestimmen zur Veranstaltung

14. Literaturpreiswettlesen der Stadt Villach 2019

29. Juni , 19,30 Uhr Finale

Eine Lanze für die Literatur der blauen Daumen

Prämierter Wettlesebewerb für acht Finalisten, die vor Jury und Publikum ihre Texte vortragen. Die Jury kührt den Siegertext. Den Publikumspreis entscheidet die Zuhörer im Saal.

„Eine Lanze für die Literatur der blauen Daumen“ 6. schlechtester Text von 65808750550506850 Einsendungen: Super … schlecht gewonnen! Bravo.

„Die Nacht der schlechten Texte“ in Villach/Österreich bietet die Möglichkeit, sich als SchriftstellerIn nicht ganz so ernst zu nehmen. Gut geschrieben müssen die schlechten Texte allerdings schon sein. Der Kultstatus dieses Wettbewerbs zur Ermittlung des besten schlechten Text ist bekannt. und deshalb auch rappelvoll.

RESÜMEE

„Er war nicht der allerschlechteste Text, sagte die Jury. Er würde mit seinem „Schlechtsein“ ringen, wäre zu unterhaltsam, zu witzig, dabei tief ernst. Man hätte Schwierigkeiten, ihn abzukanzeln. Allerdings, die Gedichte wären so „grottig“, dass es Schlechtere kaum gibt und man eigentlich dafür schon einen Sonderpreis erdenken muss.  

Da kann ich doch hochzufrieden sein. Knapp am Publikumspreis vorbeigeschrammt, fast einen Sonderpreis bekommen, schon mal absolut schlecht und wir alle hatten viel Spaß.

2018

KulturLustWandeln 2018 Hannover-Döhren
„Weiße Inseln der Zeit“
Lesung Maja Loewe & Jana Franke
im Antiquariat Döhren mit anschl. Gesprächsrunde

„Gute Luise“ – und andere Birnbaumgedanken –
Autorenlesung mit Jana Franke

Samstag, 28. April 2018 um 15:00 Uhr
Landhaus Haveltreff, Weinbergstraße 4, 14548 Schwielowsee OT Caputh
Jana Franke liest Kurzgeschichten. In einer sanften, poetischen Sprache fragt sie nach Heimat, nach Zeit, Vergänglichekit und Zukunft, dem Tod. Was macht es aus, das Gefühl von Heimat –  einOrt, Omas Streuseln, Mamas Lachen, die Hummeln im Birnbaum, ein Lied,
Konserven im Keller …..
Gefördert vom Cultura e.V., Eintritt frei


Foto und Text by Cultura e.V.

2017

Lesung aus „Tschüssikowski“ auf der Agora zur fbm17
Zwischen Tür und Angel


Foto by Felix Skriptor

StadtLesen im Rahmen der fbm17
Zwischen Tür und Angel


Fotos by Karin G., eine begeistere Zuhörerin aus Offenbach

2016

Kunsttour Caputh August 2016
Ausstellung zum Thema „Heimat – ein Gefühl bringt sich zum Ausdruck“ 
zum 10jährigen Jubiläum der Kunsttour Caputh als Gastkünstlerin bei Barbara Tauber -Schreibwerkstatt Manuskriptur Caputh

Konservenleben – Künstlerbuch #1
Kurzgeschichte, Idee und Durchführung: Jana Franke
Illustrationen: Jana Schulz
Buchbinderin: Friederike Goll
Sonderedition verkauft

Acht Lesungen an zwei Kunsttourwochenenden für das wandelnde, kunstinteressierte Publikum.

Fotos by Carolin Hauptmann. Publikum ist mit der Veröffentlichung der Bilder einverstanden

„Sie sind alle Töchter“
Lesung mit Inka Bach
08. März 2016, 18:30 Uhr, im Schloss Caputh

Beitrag anläßlich der Brandenburgischen Frauenwoche.
Lesung aus dem Roman Glückmarie von Inka Bach und aus Texten von Autorinnen der Schreibwerkstatt Manuskriptur Caputh
Veranstaltung des Cultura e.V. in Kooperation mit der Manuskriptur Caputh
Gefördert vom LASV Cottbus, Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Familie des Landes Brandenburg, vom Landkreis Potsdam-Mittelmark und der Gemeinde Schwielowsee
Ich lese meine Kurzgeschichte Konservenleben .


Text & Foto by Cultura e.V.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.